Voller Erfolg für Initiative Kinderreha: Bereits dritte von vier Versorgungszonen fixiert

Zuschlag für Bad Erlach (NÖ) – “Nächster Meilenstein umgesetzt”, so Kinderreha-Gründer und Obmann Markus Wieser

Wien (OTS) – Mit 20. Dezember 2016 wurde vom Hauptverband die Versorgungszone Ost (Wien, Niederösterreich und nördliches Burgenland) in der Kinder- und Jugendrehabilitation vergeben. Die Hospitals GesmbH hat den Zuschlag in Bad Erlach (Niederösterreich) für mobilisierende Reha (67 Betten) und psychosoziale Rehabilitation (47 Betten) erhalten.

“Mit dem Beschluss sind somit drei von vier Versorgungszonen in der Kinder- und Jugendrehabilitation in Österreich vergeben. Das ist ein weiterer Erfolg der Initiative Kinderreha, die dafür verantwortlich ist, dass Kinder- und Jugendrehabilitation in Österreich überhaupt ermöglich wird”, so Markus Wieser, Gründer und Obmann der Initiative Kinderreha.

Bis dato konnten 9 von 11 Losen, das sind 306 von 343 Betten, für die Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen, sowie 50 Betten für die familiengeführte Rehabilitation in der Indikation Onkologie vergeben werden. Die Initiative Kinderreha ist zuversichtlich, dass die Vergabe der noch fehlenden Versorgungszone West (Tirol und Vorarlberg) im 1. Quartal 2017 ebenfalls entschieden ist. Damit ist endgültig eine flächendeckende Kinder- und Jugendrehabilitation in Österreich sichergestellt, die sich die Betroffenen sowie deren Angehörigen schon längst verdient haben.

 

Rückfragen & Kontakt:

Markus Wieser
Gründer und Obmann Initiative Kinderreha
Tel: 0664/6145949

 

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20161221_OTS0002/voller-erfolg-fuer-initiative-kinderreha-bereits-dritte-von-vier-versorgungszonen-fixiert